Eisenbahnfahrgeschwindigkeit


Eisenbahnfahrgeschwindigkeit

Eisenbahnfahrgeschwindigkeit. Als höchste zulässige Geschwindigkeit (in Kilometer pro Stunde) gelten für Deutschland (Eisenbahnbau- und -betriebsordnung vom 4. Nov. 1904): für Personenzüge 60 km, für solche mit durchgehender Bremse 100 km; für Güterzüge 45 km; für Arbeitszüge (zur Beförderung von Kies, Schienen etc.) 45 km, für einzelne Lokomotiven 50 km. Unter bes. günstigen Verhältnissen können mit Genehmigung der Landesaufsichtsbehörden höhere Geschwindigkeiten zugelassen werden: für Personenzüge über 100 km; für Güterzüge bis 60 km. Die größte zulässige E. auf Hauptbahnen ist in Gefällen von 30/00 (1: 333): 120, 50/00 (1: 200): 105 km etc., von 250/00 (1: 40): 55 km, in Krümmungen vom Halbmesser 1300 m: 120, 1200 m: 115 km etc., von 180 m: 45 km. Auf Nebenbahnen darf die E. 50 km nicht überschreiten. Bis 200 km und darüber erreichen die elektr. Wagen der Schnellbahnen (s.d.).


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Eisenbahnfahrgeschwindigkeit — wird angegeben in Kilometern auf die Stunde (Stundenkilometer oder km/Stde.), seltener in Metern auf die Sekunde (= 1: 3,6 der erstern). Die größte erreichbare E. hängt ab von den Neigungen und Krümmungen der Bahn (die den Widerstand erhöhen),… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Eisenbahnfahrgeschwindigkeit — Eisenbahnfahrgeschwindigkeit, s. Eisenbahnbetrieb und Fahrgeschwindigkeit (Messung auf den Stationen, auf den Fahrzeugen) …   Lexikon der gesamten Technik

  • Eisenbahnbetriebssicherheit — hängt ab von dem Zustande der Bahn und der Eisenbahnbetriebsmittel sowie von der Einrichtung und Handhabung des Betriebsdienstes. Der Grad der E. wird erkennbar durch das in der Eisenbahnstatistik ermittelte Verhältnis der Eisenbahnunfälle zu den …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Fahrgeschwindigkeit — Fahrgeschwindigkeit, s. Geschwindigkeit; F. der Eisenbahnen, s. Eisenbahnfahrgeschwindigkeit …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Fliegender Holländer [2] — Fliegender Holländer (Fliegen der Schotte), ein zwischen London und Edinburg verkehrender Schnellzug, der oft als der schnellste Zug der Welt bezeichnet wird, aber mehrfach überholt ist (vgl. Eisenbahnfahrgeschwindigkeit) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Geschwindigkeit der Bahnzüge — Geschwindigkeit der Bahnzüge, s. Eisenbahnfahrgeschwindigkeit …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Geschwindigkeitsmessung — Geschwindigkeitsmessung. Die Geschwindigkeit bewegter Körper wird in verschiedener Weise ermittelt. Entweder mißt man den vom Körper in einer bestimmten Zeit durchlaufenen Weg und bildet den Quotienten Weg dividiert durch Zeit, wobei… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Schienenkontaktvorrichtungen — Schienenkontaktvorrichtungen, s. Eisenbahnfahrgeschwindigkeit, S. 522 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Stundenkilometer — Stundenkilometer, s. Eisenbahnfahrgeschwindigkeit …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Eisenbahnzüge — Eisenbahnzüge, zerfallen in Personen , Güter und gemischte Züge (für Personen und Güter zugleich), nach ihrer Bestimmung in Orts (Lokal ) Züge (für den Ortsverkehr) und Fern (Durchgehende)Züge (für den großen Verkehr). Die schnellfahrenden… …   Kleines Konversations-Lexikon